Berlin Grenzallee Workshop







































Painting after Orginals -
Practical introduction into the world of the art of the world.

Banyan Workshop with Christine Falk and Alfred Banze, 9.- 18. June 2010
Youthcenter Grenzallee,
Berlin Neukölln, and GfA, a project for job orientation of young people in Berlin.

Malen nach Originalen - Praktische Einführung in die Welt der Kunst der Welt.

Banyan Workshop mit Christine Falk und Alfred Banze, 9.- 18. Juni 2010 Jugendzentrum Grenzallee,
Berlin Neukölln und GfA, Projekt zur beruflichen Orientierung junger Erwachsener.

Am 1.6.10 wurde den Jugendlichen in der Grenzallee das Projekt vorgestellt, die Teilnahme war eine Entscheidung auf Basis der Freiwilligkeit.

Am 9.6.10 begannen wir den Workshop mit 20 TeilnehmerInnen, mit der Option, sich dafür oder dagegen entscheiden zu können. Es wurden Malereien und andere Kunstwerke aus dem Banyan Project vorgestellt und darüber gesprochen. Alle suchten sich ein Kunstwerk aus und begannen mit Stiften und Wasserfarben, erste Entwürfe zu machen. Einige TeilnehmerInnnen griffen dabei wie angeboten auf die Möglichkeiten des Internet zurück.

Am 10.6.10 nahmen 12 TeilnehmerInnen das Angebot wahr. An diesem Tag wurde über die Entwürfe geredet und Anregungen zur Weiterentwicklung der Arbeit gegeben.

Außerdem wurde mit ersten Versuchen der Arbeit mit Acyl- und Ölfarben auf Papier begonnen.

Am 15.6.10 wurden die Leinwände (60 x 80 cm) ausgeteilt und die  TeilnehmerInnen begannen ihre Ausstellungsstücke. Es wurden u.a. Techniken der Übertragung eines kleinen Bildes auf ein Großes durch Rastertechnik, Schablonentechnik, das Mischen von Farben, verschiedene Techniken des Auftrags und die unterschiedliche Verwendung von Farben vermittelt.

Mit der Entwicklung des Hängesystems im Treppenhaus wurde begonnen.

Am 16. Und 17.6.10 wurden die Bilder weiterentwickelt und das Hängesystem befestigt und vorbereitet . Es fanden Gespräche über die Bilder in der Gruppe statt. Drei TeilnehmerInnen begannen mit einem 2. Bild.

Am 18.6.10 wurde am Morgen nach einem Abschlussgespräch gemeinsam die Ausstellung gehängt und mit einer Vernissage eröffnet. Es wurden auf Wunsch der TeilnehmerInnen Listen zur Meinungsumfrage zu den einzelnen Kunstwerken ausgehängt.